Montag, 13. März 2017

Die Shannara-Chroniken: Elfensteine Teil 1 von Terry Brooks



Von dem Shannara- Chroniken hat man bestimmt schon mal gehört, wenn nicht das Buch dann wohl aber die Serie. Die Serie basiert auf dieses Buch.

Unterwegs in den Öffis sind Buch und Musik das Beste =)
 
Aber zuerst worum geht es in Elfensteine?
Die Elfen haben einen heiligen Baum, den Ellcrys. Dieser Baum stirbt. Wieso der Baum heilig ist? Er schließt die Dämonen weg und wenn der Ellcrys stirbt, öffnet sich die Barriere wieder und die Dämonen kommen raus.
Amberle ist die einzige von den Auserwählten die, den Ellcrys retten kann, in dem sie einen neuen pflanzt. An ihrer Seite ist der Talbewohner Wil Ohmsford der sie beschützen soll, mit der Hilfe der Elfensteine.

Ich muss zugeben während ich grade die Rezi schreibe und ich mich ein wenig umgeschaut habe für ein paar Infos, bin ich jetzt verwirrt. Mein Buch ist kürzer als die anderen. Ich hab ein zweiten Teil den ich lesen muss, aber irgendwie find ich den nicht =) Aber okay das ist neben Sache ich freu mich über den ersten Teil den ich Lesen durfte.
Ich fand das Buch klasse! Ich muss zugeben ich hab während des Lesens die ersten beiden Folgen der Serie angeschaut. Ich fand das sind zwei unterschiedliche Geschichten. Sie haben schon denselben Kern aber das war es auch schon.
Ich habe auch festgestellt, dass es noch ein Buch davor gibt, aber man kommt auch gut rein ohne es gelesen zu haben. Also nicht zwingend erforderlich, aber ich mag die komplette Reihe dann doch dann mal lesen =)


Ich find bis jetzt das Buch um einiges besser. Man versinkt total in die Welt mit Amberle und Wil. Ich fand die Schauplätze gut beschrieben, dass sie vor dem innerlichen Auge vorstellbar waren. Auch in die Charaktere kann man sich gut rein versetzen. Ihr handeln oder denken ist gut zu verstehen und wird erklärt. Ich war neugierig auf das Buch, hatte aber keine großen Erwartungen. Weil ich das irgendwie ein wenig mit Herr der Ringe verbunden habe. Keine Ahnung wieso ich das getan habe. Aber auch gut vielleicht weil mich das Buch dadurch positiv überrascht hat. Die Kapitel sind nicht zu lang oder zu kurz. Alles Wichtige wird erzählt und erklärt und es ist nicht zu langatmig. Man verliert sich nicht zu sehr in Details.
Mich stört es nur das ich jetzt den 2. Teil suchen muss damit ich weiß wie es weiter gehen wird mit Amberle, Wil, den Ellcrys und allen anderem.

Kennt ihr das Buch? Die Serie? Beides? Was gefällt euch besser?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen